Deutsch/Südafrikanischer Kulturaustausch 2012

Bayede Traditonal Group / Chorprojekt Shosholoza

Bayede Traditional Group aus Südafrika im September 2012 in Deutschland

Eingeladen vom Chorprojekt Shosholoza war die Bayede Traditional Group aus der südafrikanischen Provinz KwaZuluNatal in der Zeit vom 20. September bis 3. Oktober 2012 in Deutschland. 

Auf Veranstaltungen im norddeutschen Raum präsentierten die 16 jungen Sängerinnen und Sänger während ihres zweiwöchigen Deutschlandbesuches ein vielfältiges Programm. Neben der Darbietung südafrikanischer Gospels griff die Bayede Traditional Group in selbst komponierten Liedern soziale Probleme wie HIV/AIDS Prävention, Drogenmissbrauch und Gewalt auf. Darüber hinaus brachten die jungen Musiker und Tänzer mit ihrer Musik die Vielfältigkeit des afrikanischen Erbes durch Gumboot Dance und Zulu Dance zum Ausdruck.

Die Bayede Traditional Group ging 2010 aus der Bayede Music Group hervor.
Ihr Programm mit Liedern, gespielten Szenen und spektakulären traditionellen Tanzeinlagen ist so beliebt, dass sie mit ihren Auftritten in ihrer Heimat einen Teil ihres Lebensunterhaltes bestreiten und bereits landesweite Preise gewonnen haben. 

Durch eine Spaltung der ursprünglichen Bayede Gruppe war es für Shosholoza wichtig, sich mit den neueren, noch unbekannten Mitgliedern und auch mit der neu formierten Gruppe bekannt zu machen. Dies erfolgte vor allem während des gemeinsamen  Chorwochenendes aber auch die folgenden Aktivitäten, bei denen immer Mitglieder von Shosholoza anwesend waren, gaben immer wieder die Möglichkeit, Einzelkontakte zu knüpfen. Ein intensiver Fragenaustausch ermöglichte  einen Einblick in die aktuellen und zukünftigen Bedürfnisse.

Auch in Schulen trat Bayede als Botschafter Südafrikas auf und konnte den Jugendlichen in Workshops ein Stück südafrikanischer Kultur näher bringen wie auch über die aktuellen Probleme ihres Landes (wie HIV/Aids) informieren.

Eine Stabilisierung der Beziehungen der Chöre war bereits durch den Besuch gegeben. Eine Erweiterung der Zusammenarbeit erfolgte durch die intensive Chorarbeit. Die Nachhaltigkeit ergibt sich durch die Aufnahme von neuen Liedern und Bewegungen in das Chorrepertoire von Shosholoza. Ebenso durch die Weitergabe von Eindrücken und Informationen an das Publikum. 

Das Chorprojekt Shosholoza hat durch Bayede  das Auftrittsprogramm überarbeitet, aktualisiert und erweitert durch neue Lieder, Tänze und Choreographien. Die gemeinsame Arbeit war intensiv und bereichernd für beide Gruppen. 

Bei den Konzerten waren die Besucher sehr beeindruckt und ergriffen. Der Erfahrungs- und Gedankenaustausch mit Schülern wurde von den Jugendlichen sehr gut angenommen. 

Der Kulturaustausch wurde gefördert durch:


Partnerschaft Bremen Durban e. V.


KV Oldenburg und Delmenhorst
 


Kulturbüro Stadt Oldenburg i.O.


Südafrika Begegnungen
 

BAYEDE Traditional Group TOURPLAN 2012

So 23.09. 19:00 Bremen Unser Lieben Frauen Kirche
Di 25.09. 11:00 Bremen
(Faire-Woche)
 
  19:30 Achim Kasch
Mi 26.09. 19:30 Hengelo  
Do 27.09. 10:30
20:00
Nordhorn KTS
Fr 28.09. 20:00 Delmenhorst Stadtkirche
Sa 29.09. 19:30 Aurich Forum IGS-West
Mo 01.10. 19:30 Bad Zw´ahn Spiegelsaal
Di 02.10. 19:30 Oldenburg Lambertikirche

Deutsch/Südafrikanischer Kulturaustausch 2005

Bayede Music Group / Chorprojekt Shosholoza

20. Mai - 10. Juni 2005 im September 2012 in Deutschland

Schirmherr: Dr. Henning Scherf, Bremer Bürgermeister

Bayede Foto-Galerie  

BAYEDE  Music Group     KwaZuluNatal (Südafrika)

Die Bayede Music Group besteht aus Sängerinnen und Sängern im Alter von 16 bis 26 Jahren, deren Heimat die „Township“ eMondlo nahe der Stadt Vryheid in der südafrikanischen Provinz KwaZulu/Natal ist. Mit ihrem künstlerischen Engagement bewirken sie eine Auseinandersetzung mit den brennendsten Problemen in Südafrika: HIV/Aids, Drogenmissbrauch und Gewalt.
Sie singen und tanzen ihre selbst komponierten und choreographierten Lieder nach südafrikanischer Tradition. Auf diesem Weg weisen sie ihr Publikum in Schulen und in der weiteren Öffentlichkeit auf die Vielfältigkeit des südafrikanischen kulturellen Erbes hin. Sie motivieren zu Selbstbewusstsein und sozialem Engagement und ermutigen zu einem Verhalten, das Versöhnung und Frieden im Lande fördert.
Auf diesem Hintergrund arbeitet der Chor häufig mit Menschen zusammen, die am Rande der Gesellschaft stehen, Waisen, Arbeitslosen und HIV/Aids-Infizierten bzw. –Erkrankten.
Die Bayede Music Group hat bereits beachtliche Anerkennung und Preise bei musikalischen Wettbewerben gewonnen, sowohl auf lokaler und als auch auf regionaler Ebene.

Das Chorprojekt Shosholoza besteht aus etwa 45 Frauen und Männern aus dem Raum Oldenburg-Bremen. Der Chor sang anfangs Widerstands- und Freiheitslieder in den Sprachen der schwarzen Bevölkerung des südlichen Afrikas, um damit seine Solidarität mit deren „Kampf gegen die Apartheid“ auszudrücken. Zum Repertoire hinzugekommen sind in den letzten Jahren Lieder, die sich mit aktuellen Themen der Post-Apartheid-Ära wie Aussöhnung und HIV/Aids auseinandersetzen.

Shosholoza unterstützt mit den Einnahmen aus Konzerten, CD-Verkäufen und Spendensammlungen direkt mehrere sozio-kulturelle Projekte in Südafrika, die vorrangig auf dem Gebiet der Prävention und Aufklärung zu den Themen Gewalt und HIV/Aids tätig sind. Die Projekte wurden im Rahmen zweier Chorreisen nach Südafrika besucht und Fördergelder persönlich überbracht.

Der Chor hat sich zur Aufgabe gemacht, bei seinen Konzerten - neben dem Singen der Lieder - über diese Projekte und die geschichtlichen Zusammenhänge sowie die aktuelle Situation in Südafrika zu informieren.

Shosholoza meets Bayede

Der Chor Shosholoza lernte die Bayede Music Group bei seiner zweiten Südafrikareise 2002 kennen. Seitdem besteht eine enge Beziehung zwischen beiden Chören, die nun zu einem Begegnungsprogramm vom 20.5. bis 10.6.2005 in Deutschland geführt hat, dessen Schirmherrschaft der Bremer Bürgermeister Dr. Henning Scherf übernommen hat.

Bestandteile des musikalischen und politischen Austausches sind:

  • Workshops, um Lieder, Choreographien und Themen gemeinsam zu bearbeiten
  • Besuch mehrerer Schulen zur Diskussion der gesellschaftlichen Situation in Südafrika
  • Zahlreiche Konzerte im Raum Bremen, Delmenhorst, Oldenburg und dem Kirchentag in Hannover (s. Rückseite).

Rückblick

Der Besuch wurde ein voller Erfolg: Wir gaben in Norddeutschland 11 Konzerte, auf Konzertbühnen, in Kirchen und auf dem Evangelischen Kirchentag, die ausnahmslos sehr gut besucht und begeistert aufgenommen wurden.

Die Bayede  Music Group diskutierte und sang in den Schulen der Umgebung mit den Schülern und Schülerinnen. Sie klärten authentisch über HIV/AIDS auf und reichten ihr Anliegen weiter. Sie erwiesen sich als verantwortungsvolle Botschafter ihres Landes. Immer wieder beeindruckten sie durch ihre gewaltigen Stimmen, ihren Schwung und  ihre Kraft, ihre Kreativität und Einsatzbereitschaft. Shosholoza hat in zahlreichen Workshops mit der Bayede Music Group viele neue Texte, Melodien und Darstellungsweisen gelernt, mit denen wir bei unseren weiteren Auftritten die Lage der Menschen in Südafrika verdeutlichen und zur Solidarität aufrufen können.

Anlässlich des Besuchs der Bayede Music Group wurde eine CD mit 15 ihrer Lieder aufgezeichnet. Der Preis der CD beträgt 15,- €. Der Erlös aus dem Verkauf wird der Bayede Music Group für ihre Arbeit zur Verfügung gestellt.

Details und Hörproben zur CD


 

Bayede - Chormusik aus Südafrika auf CD



Preis der CD: 15 € + 2 € Verpackung/Porto (bei Zusendung)
Infos:  heike.rautenhaus@arcor.de

 

Wir bitten herzlich um Spenden für dieses Projekt.

Chorprojekt Shosholoza
Volksbank Oldenburg eG
BLZ: 280 618 22
Kto. Nr.: 3 124 514 500
Stichwort:  Shosholoza-Projekte-Bayede

Unterstützer des Begegnungsprogramms sind u.a.:


AIDS Beratung Hauptgesundheitsamt Bremen

Bingo, Niedersächsische Lotteriestiftung

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft

Ökumenisches Zentrum


Gesundheitsamt Oldenburg

ASTA der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Deutsches Jugendherbergswerk

Ökumene und Weltmission

Stiftung Leben und Umwelt

Partnerschaft Bremen-Durban e.V.


Bremer Informationszentrum 
für Menschenrechte und
Entwicklung

Konzert-Termine
Bremen
Montag, 23.05.05   20:00 Uhr
Kirche „Unser Lieben Frauen“
Kirchhof 27
Eintrittspreise: AK 10.- €, erm. 8.- €
VVK Nord-West-Ticket Tel.: 0421-363636
BAYEDE Music Group (KwaZuluNatal, Südafrika) & Chorprojekt SHOSHOLOZA (Bremen-Oldenburg)
Lieder zu aktuellen gesellschaftlichen Themen in südafrikanischer Chor-Tradition
Delmenhorst
Dienstag, 24.05.05   20:00 Uhr
„Villa“, Oldenburger Str. 49
Eintrittspreise: 8.- €, erm. 4.- €
BAYEDE Music Group (KwaZuluNatal, Südafrika) & Chorprojekt SHOSHOLOZA (Bremen-Oldenburg)
Lieder zu aktuellen gesellschaftlichen Themen in südafrikanischer Chor-Tradition
Bremen
Freitag, 27.05.05   20:00 Uhr
Weltbühne-Zelt der BREMINALE
Wiesen am Osterdeich
mit Live-Übertragung von Nordwest-Radio
BAYEDE Music Group (KwaZuluNatal, Südafrika)
Chorgesang und Tanz in Zulu-Tradition
Hannover
Samstag, 28.05.05   14:00 - 16:00 Uhr
Deutscher Evangelischer Kirchentag
Immanuelkirche, Hannover-Laatzen,
Alte Rathausstr. 41
BAYEDE Music Group (KwaZuluNatal, Südafrika)
Neue Lieder aus Südafrika.
Eigene Lieder und Choreographien zu aktuellen Problemen in Südafrika.
Bremen
Samstag, 28.05.05   20:00 Uhr
Bremer Schnürschuh-Theater
Buntentorsteinweg 145
Eintrittspreise: AK 12.- €, erm. 10.- €
VVK Nord-West-Ticket Tel.: 0421-363636
BAYEDE Music Group (KwaZuluNatal, Südafrika)
Chorgesang und Tanz in Zulu –Tradition zu aktuellen gesellschaftlichen Themen in Südafrika
Aurich
Montag, 30.05.05   20:00 Uhr
Forum der IGS Aurich
Eintrittspreise: AK 12.- €, erm. 10.- €
VVK Nord-West-Ticket Tel.: 0421-363636
BAYEDE Music Group (KwaZuluNatal, Südafrika) & friends
Lieder und Tänze in südafrikanischer Tradition zu aktuellen gesellschaftlichen Themen in Südafrika
Oldenburg
Dienstag, 31.05.05   19:30 Uhr
Ansgari-Kirche
Edewechter Landstr.
Kooperation mit dem ÖZO
Eintrittspreise: 10.- €, erm. 8.- €
BAYEDE Music Group (KwaZuluNatal, Südafrika) & Chorprojekt SHOSHOLOZA, Bremen-Oldenburg
Südafrikanische Lieder im Rahmen eines deutsch/südafrikanischen Begegnungsprogramms vom 20. Mai bis zum 10. Juni 2005
Im Mittelpunkt stehen südafrikanische Lieder, die sich mit der Problematik von HIV/Aids und den sich daraus ergebenden gesellschaftlichen Folgen befassen
Oldenburg
Mittwoch, 01.06.05   12:00 Uhr
Mensa der Carl-von Ossietzky-Universität
Uhlhornsweg
Veranstalter: ASTA
BAYEDE Music Group (KwaZuluNatal, Südafrika)
Lieder und Tänze in südafrikanischer Tradition zu aktuellen gesellschaftlichen Themen in Südafrika
Bremen
Mittwoch, 01.06.05   20:00 Uhr
Bürger- und Sozialzentrum Huchting
Amersfoorter Str. 8.
Eintrittspreise: AK 8.- €, erm. 6.- €
VVK Nord-West-Ticket Tel.: 0421-363636
BAYEDE Music Group (KwaZuluNatal, Südafrika) & Chorprojekt SHOSHOLOZA, Bremen-Oldenburg
Lieder zu aktuellen gesellschaftlichen Themen in südafrikanischer Chor-Tradition
Meppen
Donnerstag, 02.06.05   20:00 Uhr
Kossehof
BAYEDE Music Group (KwaZuluNatal, Südafrika) & friends
Chorgesang und Tanz in Zulu–Tradition zu aktuellen gesellschaftlichen Themen in Südafrika
Oldenburg
Freitag, 03.06.05   19:30 Uhr
PFL (großer Saal)
Peterstr.
Veranstalter: Gesundheitsamt
Moderation: Silvia von Düffel
Eintritt: frei
BAYEDE Music Group (KwaZuluNatal, Südafrika) & SchülerInnen aus Oldenburg, Varel, Delmenhorst und Wiefelstede
llen gesellschaftlichen Themen in Südafrika
Oldenburg
Freitag, 03.06.05   19:30 Uhr
PFL (großer Saal)
Peterstr.
Veranstalter: Gesundheitsamt
Moderation: Silvia von Düffel
Eintritt: frei
BAYEDE Music Group (KwaZuluNatal, Südafrika) & SchülerInnen aus Oldenburg, Varel, Delmenhorst und Wiefelstede
„Musik gegen AIDS“ - HIV/Aids-Prävention und Aufklärung in Südafrika und bei uns Mit BAYEDE Music Group und SchülerInnen aus Oldenburg
Fulda
Dienstag, 07.06.05   18:00 - 23:00 Uhr
Aula der Winfriedschule
Leipziger Straße
Eintritt: VVK 8.- € , AK 10.- €
BAYEDE Music Group (KwaZuluNatal, Südafrika) & Ubuntu Chor, Fulda
„Ein Tag für Afrika“, gemeinsamer Abend der Chöre. Konzert und Vorstellung von Initiativen aus Fulda zum Thema Afrika.